• Buchen & Reisen -

    Von Bremen in die Welt.

Buchen und Reisen mit Behinderung

Reisen für Menschen mit Behinderung

Wichtig:
Melden Sie Ihre Reise bei der Air-Line an,
bevor die Reise los geht. 

Es gibt Hilfen am Flug-Hafen Bremen
für Menschen mit Behinderung.
Mit den Hilfen soll das Reisen leichter werden.
Die Hilfen heißen:
Service oder Betreuungs-Service.

Damit Sie Hilfen bekommen können,
müssen Sie das vor der Reise anmelden.

Das sind die Regeln, damit Sie Hilfen bekommen:

  • Sie müssen mehr als 48 Stunden
    vor dem Flug die Hilfen anmelden.
  • Sie müssen die Hilfen bei Ihrer Air-Line anmelden.
  • Oder bei Ihrem Reise-Büro.

Sie reisen mit Roll-Stuhl?

Sie müssen Ihren Roll-Stuhl anmelden.

Das muss Ihre Air-Line wissen:
So hoch ist der Roll-Stuhl,
so breit ist der Roll-Stuhl,
so schwer ist der Roll-Stuhl.

Infos bekommen Sie von Ihrer Air-Line
oder von Ihrem Reise-Büro.

Wenn Sie mit einem E-Rolli reisen,
muss Ihre Air-Line das wissen.
Die Air-Line muss das schon bei der Buchung wissen

Sie haben einen Begleit-Hund

Ihr Hund soll auf der Reise dabei sein?
Fragen Sie Ihre Air-Line nach den Regeln für Tiere.

Ihr Hund muss im Terminal an der Leine sein.

Anreise und Abreise

Halten vor dem Terminal.
Vor dem Terminal können Sie an bestimmten Stellen halten.
Die Stellen heißen: Terminal-Vorfahrten.

Das sind Park-Plätze,
an denen Sie Einsteigen oder Aussteigen können.
Die Park-Plätze kosten kein Geld.

Für die Terminal-Vorfahrten brauchen Sie diese Ausweise:

  • Park-Erleichterungs-Ausweis oder
  • Schwerbehinderten-Ausweis mit G oder aG.
    Die Ausweise müssen Sie ins Auto legen,
    so dass man sie sehen kann.

Sie kommen mit der Straßen-Bahn?
Die Straßen-Bahn-Linie 6 hält vor dem Terminal.
Folgen Sie den Schildern zum Check-In-Schalter.

Parken mit dem Auto
Park-Plätze für behinderte Menschen sind im Park-Haus 1,
im dritten Ober-Geschoss.

Das Auto darf nicht höher als 2 Meter sein.
Sie brauchen einen Behinderten-Ausweis,
damit Sie hier parken dürfen.

Es gibt eine Ruf-Säule.
Hier können Sie wegen Hilfe anrufen.
Hier können Sie auch einen Roll-Stuhl ausleihen.

Es gibt Fahr-Stühle.
Roll-Stuhl-Fahrer können die Fahr-Stühle nutzen.

Auch Blinde und sehbehinderte Personen
können die Fahr-Stühle nutzen.
Alle Infos gibt es auch in Blinden-Schrift.

Sie kommen am Flug-Hafen an

Das müssen Sie machen:
Gehen Sie zuerst an den Check-In-Schalter.
Sie brauchen Hilfe bevor Sie zum Check In gehen?
Dann gehen Sie dorthin:

  • Pick-up-point oder
  • Drop-off-point

vom Betreuungs-Dienst im Haupt-Terminal an der Information.

Sie können auch dorthin gehen:
Zur Ruf-Säule im Park-Haus.
Im Park-Haus 1 im 3. Ober-Geschoss
bei den Behinderten-Park-Plätzen.

Betreuungs-Dienst

Unser Betreuungs-Dienst unterstützt Sie dabei:

  • beim Check-In
  • bei der Sicherheits-Kontrolle
  • auf dem Weg zum Flug-Zeug.

Die Telefon-Nummer vom Betreuungs-Dienst ist:
+49 0 421 55 95 294
Auch wenn Sie zurück kommen nach Bremen,
dann unterstützt Sie der Betreuungs-Dienst.
Aber:
Informieren Sie vorher die Mitarbeiter im Flug-Zeug.

Das sind unsere Angebote und Einrichtungen

Einrichtungen für behinderte Menschen
können Sie an Bildern erkennen.
Zum Beispiel:

  • Behinderten-WC
  • Aufzug
  • Treppen-Lift im Terminal 3
    Sie brauchen den Euro-Schlüssel
  • Blinden-Leit-System
    zwischen Park-Haus,
    Straßen-Bahn-Haltestelle und
    Terminal.

Behinderten-WCs
Infos zu den Behinderten-WCs bekommen Sie
im Haupt-Terminal.

Behinderten-WCs gibt es dort:
Im Terminal 1, Terminal 2, Terminal 3
und im Terminal E.

Sie brauchen den Euro-Schlüssel.
Den Schlüssel bekommen Sie beim
Landes-Behinderten-Beauftragten von Bremen.
Telefon: 0421 361 181 81
E-Mail: offce@behindertenbeauftragter.bremen.de 
Informationen finden Sie auch hier.

Gut zu wissen

Seit dem 26.Juli 2008 gibt es ein Gesetz.
Das Gesetz heißt:
EG-Verordnung Nr. 1107/2006 über die Rechte
mobilitätseingeschränkter Flug-Reisender.
Das heißt:
Das Gesetz ist für Menschen mit Behinderung.

Das sollten Sie wissen:
Die Air-Lines und der Flug-Hafen
haben die Verantwortung für die Hilfen.
Sie müssen die Hilfen auch geben.

Es gibt Regeln für diese Hilfen.
Die Regeln sind für alle Länder in Europa.

Damit der Flug-Hafen Bremen gute Hilfen gibt,
hat er Regeln dafür gemacht.
Die Regeln für gute Arbeit finden Sie hier:

Wenn Sie Fragen haben,
dann können Sie uns gerne anrufen.