SERVICE HOTLINE +49 421 5595-0
Schriftgröße:
  • UNTERNEHMEN FLUGHAFEN -


    WIR SCHAFFEN VERBINDUNGEN.


Anzeige

Flughafen startet PFT-Sanierung


Datum: 27.02.2017

27.02.2017 | Boden- und Grundwassererkundungen auf dem Gelände des Flughafens Bremen haben ergeben, dass in zwei Bereichen im Untergrund Verunreinigungen durch Perfluorierte Tenside (PFT) vorliegen (Feuerwehrübungsplatz und südliches Vorfeld). Die PFT-Verunreinigungen sind auf die in der Vergangenheit zugelassene Verwendung von PFT-haltigen Löschmitteln bei der Flughafen-Feuerwehr zurückzuführen. Die bis 2003 für Übungen verwendeten Schäume enthielten zur Stabilisierung der Schaumfestigkeit Anteile von PFT und waren besonders zur Bekämpfung von Kerosin und Benzin (Flüssigkeitsbrände) geeignet. Es waren marktübliche und von den Behörden zugelassene Produkte. Durch den jahrelangen Einsatz der Löschschäume bei den vorgeschriebenen Löschübungen – heute wird bei Übungen ausschließlich Wasser verwendet – ist nichtwissend um die umweltgefährdende Zusammensetzung ein Schaden entstanden, der nun von der Flughafen Bremen GmbH saniert werden muss. Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen wird die Maßnahmen als Fachbehörde begleiten.Bisher wurde ein sechsstelliger Betrag für die Erkundung der PFT-Verunreinigungen investiert. Ein unabhängiger Fachgutachter hat in einer Untersuchungsreihe jeweils rund 200 Boden- und Grundwasserproben analysiert. Im ersten Halbjahr 2017 lässt der Flughafen Bremen ergänzende Erkundungen im Hinblick auf die projektierten Sanierungsmaßnahmen durchführen. Nach Auswertung der Ergebnisse bis Anfang Juli 2017 soll dann ein Konzept zum Monitoring der Verunreinigungen entwickelt und umgesetzt werden. Der Beginn der derzeit noch in der Planung befindlichen Sanierungsmaßnahmen ist für 2018 geplant. Für die anstehende Sanierung hat der Flughafen Bremen rund 2 Millionen Euro Rückstellung gebildet, um die notwendige Maßnahme aus eigener Kraft zu finanzieren. Die Chemikalie PFT wurde nicht nur in Löschmitteln, sondern wird bis heute in der Textilindustrie, der Fotoindustrie, in Antihaftbeschichtungen und zur Veredelung von Papier verwendet. Mittlerweile sind PFT-Belastungen in Gewässern und Böden weit verbreitet. Erhöhte PFT-Konzentrationen lassen sich an vielen Stellen finden, da die Chemikalie beispielsweise von der Pharma- und Chemieindustrie und der Kleidungs- und Agroindustrie eingesetzt, verkauft und produziert wi

Zurück zur Übersicht

Service Hotline

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Die Bremen Airport Service Hotline:


zum Kontaktformular